20161102_132730.jpgUnd weil ich Angst hatte, dass meinen 3 Mädels und mir die Decke auf den Kopf fällt wenn mein Mann eine Woche beruflich mit dem Auto in den Ferien weg ist, beschloss ich, Freundinnen zu besuchen. Dankbarkeitsmomente kreieren, uns selbst etwas Gutes tun. Und ich bin so dankbar, dass es diese Möglichkeiten gibt! Ein zweites Auto haben wir nicht, aber es gibt carsharing. Eine tolle Sache, sich mit mehreren das Auto zu teilen. Und so waren wir die letzten 4 Tage mit einem Kleinwagen unterwegs.  Freundinnen in 2 Städten habe ich besucht. Und ich bin so gesegnet (und ich weiß, ich wiederhole mich), dass ich Freundinnen habe, denen ich so vertraue, dass ich sie fragen kann: Kann ich mit meinen 3 Kindern zu dir kommen und übernachten? Durften wir. Und so herrlich unkompliziert. Ich fand das so schön!!! Und ich habe es so genossen: die Gespräche, gemeinsam gelacht, die Kinder miteinander, die guten Nächte, meine Mädels, die so toll mitgemacht haben, bewahrte Autofahrten…so viele schöne kleine und große Momente. Und heute Nachmittag ist mein Mann aus Rumänien wieder zurück gekommen. So viele Kilometer, so viel Bewahrung! Dankbar!

Teile diesen Blogeintrag