>Und in all dem danke ich demjenigen, der das Leben geschaffen und geschenkt hat. Ich danke Gott, dass er mich lebendig macht und mir ein „Ich“ gegeben hat. Ich sage Danke…< Janina                                                 Manchmal denke ich, ich bin verrückt. Etwas in mir ist ver-rückt, weil ich so entzückt sein kann von Worten, Wortspielerein. Heute bekam ich ein wunderbares Geschenk. Einfach so, weil meine liebe Mitbewohnerin weiß wofür mein Herz schlägt. Es ist ein Album von der Poetry-Slammerin Janina Dueck. Sie schreibt viel, gerne und schön. Und sie hat eine Freundin, der sie zum Schluss des Inlays dankt, dass diese sie ermutigt hat ihre Wortspielereien, die in kunstvoller Art und Weise, Werte, Wahrheiten und Wissen ausdrücken, an die Öffentlichkeit zu verteilen. Auf der Autofahrt heute, habe ich sofort die Zeit genutzt und ihre Kunst genossen. Und verrückt ist, dass ich diese junge Frau nicht kenne, aber mich so freue, dass sie dieses Album veröffentlicht hat, dass sie diese Gabe hat und dass sie Freunde hat, die sie unterstützen. Ein bisschen hört sich ihr Dank, der erste Satz des Beitrages ist daraus entnommen, so an, als könne sie nicht glauben, dass das gerade passiert. Aber es passiert zurecht, weil ihre texte wundervoll sind. Heute bin ich dankbar für dieses schöne Geschenk, dass mich inspiriert, motiviert, zum Nachdenken bringt…20160215_133141_20160215221603991.jpg

Teile diesen Blogeintrag