20151027_112845Mir sind viele Momente mit meinen Kindern sehr wichtig. Nicht nur ganz besondere Zeiten wie Urlaube oder Geburtstage, Ausflüge und Feste, sondern auch ganz alltägliche Momente. Momente, die ich unbedingt festhalten will, an die ich mich erinnern möchte, die mir etwas bedeuten. Aber meine Erinnerung verblasst schon jetzt. Der Alltag von heute kennt den Alltag von vor einem Jahr schon nicht mehr, erinnert sich kaum. Und als ich heute bei meiner Lieblingsblumenfrau „meine“ Rosen kaufte, meinte sie, wie groß meine Jüngste ist und dass sie sich noch erinnert, wie ich sie im Tuch getragen habe. Ja, die Zeit scheint so schnell zu vergehen. Und ich habe schon verschiedene Dinge ausprobiert, um Familienmomente aufzubewahren, damit ich auf sie zugreifen kann, dann, wenn die Erinnerung verblasst. Aber ich bin einfach nicht der Typ, der am Jahresende am Laptop ein Fotobuch zusammenstellt. Auch ein vorgefertigtes Familienjahrbuch habe ich schon ausprobiert. Aber das war mit Aufgaben verbunden, die auf den Seiten gestellt wurden, die einfach nicht zu mir passten. Auf der Suche im Internet bin ich auf einen Blog gestoßen und das hat mir gefallen. Ein neuer Versuch auf unkomplizierte, trotzdem kreative Weise Familienmomente festzuhalten – auch mit den Kindern zusammen. Mit Folien, project life cards und Fotos. Ich bin gespannt, ob das klappt, einen Versuch ist es wert… Heute bin ich dankbar für den Ideenreichtum im Internet. Und ich greife auch, dank des Internets, nicht auf die Originalidee zurück, sondern habe günstigere Alternativen gefunden. ( https://www.eigenwerk-magazin.de/?p=2993)

Teile diesen Blogeintrag