20151116_123652

Ein Abschiedsgeschenk von einer besonderen Frau für mich.

Heute Morgen bin ich aufgestanden, habe mich geschminkt, mir die Haare gemacht. Während meine Großen in Schule und Kindergarten waren, habe ich Erledigungen gemacht. Nichts besonderes: eine Strickjacke umgetauscht, eine Büchersendung abgegeben, bei dm war ich auch noch…Zwischendurch traf ich einen Freund, wir umarmten uns, er gratulierte noch nachträglich. Ich habe mich gefreut. Nichts besonderes. Später habe ich noch 2 Telefonate geführt. Dabei standen, außer meine Kinder, niemand bei mir. Nichts besonderes. Später musste ich nochmal los, Lebensmittel für morgen früh kaufen. Nichts besonderes. Nichts besonderes? Ich bewege mich frei, brauche keine Rechenschaft abgeben, bin selbstbestimmt. Aus gegebenem Anlass, weiß ich, dass das etwas besonderes ist. Ich bin dankbar für die Freiheit, die ich genieße!!!

 

Teile diesen Blogeintrag