Willkommen im neuen Jahr, willkommen in meinen Alltagsdankesmomenten.

Natürlich hätte ich mich darauf konzentrieren können, dass mir, während ich einen Patienten versorgte, ein vorbei fahrendes Auto meinen Seitenspiegel beschädigte und nicht wartete bis ich an Ort und Stelle war. Aber ich war viel zu dankbar für den Mann, der das alles beobachtete und sich das Kennzeichen aufgeschrieben hatte. Meine Chefin, die ich anrief um zu fragen wie ich jetzt weiter vorgehen muss (weil es ein Dienstauto war) gab mir freundliche Anweisungen. Der Polizist mit dem ich mich dann in Verbindung setzte war zügig und ich konnte meine Arbeit wieder aufnehmen. Zu allen weiteren Patienten kam ich dann später und keiner war sauer, genervt oder böse. Und als ich später auf die Polizeistation musste, hatte sich der Fahrer gemeldet und erklärt, dass er kein Handy dabei hatte und schnell weiter musste, aber ein Auto angefahren hatte. Es war ein kurzer Augenblick über den ich entschied mich nicht zu ärgern und ich erlebte sehr viele Menschen, die einfach nett und verständnisvoll waren. Und ich bin dankbar, dass ich an einem Montagmorgen nach einer Sachbeschädigung so viele Menschen erlebte, die mir Grund geben dankbar zu sein.

Ich wünsche dir ein gesegnetes Jahr 2019 und freue mich auf all die Dankesmomente, die in diesem Jahr liegen. Im Moment schreibe ich noch meine Neujahrsgrüße (weil ich Weihnachtspost nie schaffe) und wenn Du Lust auf Post hast, dann schreibe mir deine Adresse an post@alltagsstueckwerk.com und du bekommst auch Neujahrsgrüße.

Mit ganz lieben Grüßen Lissy

Teile diesen Blogeintrag