Schlagwörter

,

Ganz ehrlich es gibt großartige Dinge in meinem Leben. Dinge von denen ich gerne erzählen, weil sie nicht nur toll klingen, sondern auch toll sind. Dinge, die eben groß sind. Und für jeden ist im Erzählen nachvollziehbar, dass ich mich über das Ereignis gefreut habe, weil es eben besonders war. Aber dann gibt es Dinge, die erwähne ich nicht, weil viele sie tun oder weil sie nichts besonderes, nicht großartig sind.

Ich kann nicht in Worte fassen was innerlich passiert, wenn ich unser Bett frisch beziehe und die Tagesdecke mit den Kissen darauf lege. Dieser frische Duft, der Stoff in den Händen, die Anstrengung, denn ich mache es nicht gerne, aber das Ergebnis feiere ich. Es sieht so schön aus, wenn ich das Zimmer im Laufe des Tages betrete um Wäsche aufzuräumen, um mein Navi für morgen rauszuholen, um mein Buch für den Abend bereit zu legen in dem vor dem Einschlafen etwas lesen will. Es ist ein Gefühl, ein schönes Gefühl, sonst nichts. Aber für dieses Gefühl bin ich heute sehr dankbar – so banal es auch sein mag.

Teile diesen Blogeintrag