Heute Morgen war ich zu einem Geburtstagsbrunch eingeladen und auf dem Nachhauseweg hing ich meinen Gedanken nach. Und erinnerte mich, dass es für mich früher (14/15 Jahre) so wichtig war, wie alt jemand war. In dieser Zeitspanne war die Frage nach: Wie heisst du?- Wie alt bist du. Keine Ahnung, das war irgendwie voll wichtig für mich und entscheidend dafür,P1090718 (2) ob das Gespräch an Länge gewann. Heute bin ich dankbar, dass mein Leben durch Freunde bereichert wird und es nicht mehr wichtig ist, wie alt sie sind oder in welcher Lebenssituation. Ich werde bereichert durch Gespräche, Gedanken, Gefühle über das Leben und die Liebe und lerne nie aus, mein Horizont wird erweitert durch unterschiedliche Ansichten, Meinungen und Lebenssituationen. Letztens hatte ich ein Gespräch mit einer 18 jährigen, das mich eine Meinung hat überdenken und verändern lassen, die meine Erziehung betraf. Das war echt inspirierend. Ich bin sehr dankbar für den heutigen Morgen und dass wir Leben miteinander teilen und wir alle das Beste aus dem Projekt Leben machen wollen und es nicht ausschlaggebend dafür ist wie alt wir sind. Das ist bereichernd.

Teile diesen Blogeintrag