P1090497 (3)

Und es war einfach mal Zeit mit einer kleinen Geste DANKE zu sagen.

Wir haben die nettesten Nachbarn, davon gehe ich aus. Denn wir haben ganz besondere Nachbarn. Nachbarn, die unsere Pakete entgegen nehmen, wenn wir nicht da sind (und mein Mann bekommt beruflich sehr viele Pakete, weil er unter anderem Flyer entwirft und bestellt und Plakate usw.). Nachbarn, die bei sich unsere Kinder mal Rutschen lassen, weil sie eine Rutsche haben und wir nicht. Nachbarn, die meinen Mädels mal was Süßes zustecken, wenn diese auf einen Sprung vorbeikommen. Nachbarn, die mich ins Treppenhaus lassen, weil ich mal wieder den Schlüssel vor unserer Wohnungstür hab liegen lassen, weil ich mit Jacke, Schuhe, Schal… anziehen beschäftigt war. Nachbarn, die über das Chaos hinwegsehen, dass wir des Öfteren im Treppenhaus hinterlassen (was ich echt ändern will). Nachbarn, die sich nicht beschweren, wenn meine Kids sonntagmorgens in aller Frühe schon durch die Wohnung toben. Nachbarn, die es nicht ärgert, dass montagabends viele junge Leute die Treppen hochlaufen und auch mal lauter sind, wir hatten sogar mal ein Wohnzimmerkonzert. Nachbarn, die nett sind und freundlich und die grüßen… Sie sind von Montag 9 Uhr bis 19 Uhr und Samstag von 9 Uhr bis 18 Uhr im Haus und dann gehen sie in ihr Privatleben zurück. Es sind die Verkäuferinnen der Kinderabteilung in dem Kaufhaus in dem wir wohnen. Und für diese besonderen Nachbarn bin ich sehr dankbar.

Teile diesen Blogeintrag