Heute bin ich dankbar für ein Kind, ein besonderes Kind. Ein Mädchen dem man die Freude ansieht, wenn wir morgens in der Mutter-Kind-Gruppe singen. Ein Mädchen, das in die Hände klatscht und beobachtet. Ein Mädchen, das besonders ist, das anders ist. Es ist wertvoll, liebenswert, lebenswert. Es ist willkommen und das macht mich so unendlich dankbar-es hat Trisomie 21. Und es freut sich am Leben, genießt die Liebe seiner Eltern und trotz aller Sorgen, Ängsten und Unsicherheiten, sind diese  dankbar für ihre Tochter und ich bin dankbar beobachten zu dürfen wie sie umsorgt, geliebt und geachtet wird. Es ist so schön, dass es sie gibt.P1110010 (2)

Teile diesen Blogeintrag