20150502_071304Einen Tag in Ruhe zu beginnen, gehört zu den schönen Momenten am Tag. Heute Morgen war ich wieder anzutreffen, in der Zwischenzeit, wenn die Nacht noch nicht vorbei und der Tag noch nicht begonnen hat. Ich entschließe mich, weil alle immer noch schlafen, einen kurzen Spaziergang zu machen. Es riecht nach nasser Erde, nach nassem Gras, nach Regen. Es ist schön, so früh hier draußen. Und ich begegne den richtigen Frühaufstehern auf dem Markt. Hier ist von der Zwischenzeit nichts mehr zu spüren, hier ist der Tag schon richtig im Gange. Ich treffe die fröhlich freundliche Blumenfrau und kaufe mir zur Erinnerung an diesen schönen Morgen wunderschöne Rosen. Zu Hause ist alles immer noch still. Ich mache mir ein bisschen Sorgen, so lange schlafen meine Mädels sonst nicht. Ich linse in die Betten und vernehme tiefe ruhige Atemzüge. Wieder eine ganz normale Nacht, wieder das ganz normale Leben, für das ich dankbar bin. Und dankbar genießend trinke ich meine erste Tasse Milchkaffee, freu mich an den wunderschönen Rosen, lese…Ich liebe die Ruhe bevor der Tag beginnt mit seinen Freuden und Tränen, mit seinen Glücksmomenten und Herausforderungen, mit dem Besonderen und Normalem…ich bin dankbar für mein ganz normales Leben.

Teile diesen Blogeintrag