20160703_110720.jpgIch bin ja eine totale Sprücheliebhaberin. Kurze Sätze, die motivieren, inspirieren, erinnern. Aber in letzter Zeit begegnen mir oder lese ich immer wieder so Sätze wie: „Be awesome today.“ „What ever you decide to do, make sure it makes you happy.“ „Do more of what makes you happy.“ „Leave a little sparkle wherever you go.“ „Sei eine Stimme. Kein Echo.“ „Und vergiss nicht außergewöhnlich zu sein.“ Die sind immer mal wieder schön zu hören, aber ich überlege, ob eine Generation, die mit solchen Sprüchen groß wird, verlernt, dass Alltag Alltag ist und nicht immer etwas ganz besonderes. Ich hatte einen total normalen Tag. Der 4.Juli 2016 wird aufgrund seiner Gewöhnlichkeit nicht in besonderer Erinnerung bleiben. Ich habe heute Dinge gemacht, die mich nicht happy machten und mehr als ein Echo meiner Müdigkeit war ich auch nicht. Das Funkeln, dass ich heute Abend bei meinen Kindern hinterlassen habe braucht keine Wiederholung und ich bin weit weg davon außergewöhnlich oder fantastisch zu sein. Aber ich habe meinen gewöhnlichen Tag heute einfach gern gehabt und schließe mit den Worten von Mozart dankend diesen Tag ab: „Heute nichts erlebt. Auch schön!“

Teile diesen Blogeintrag