Wir hatten kurz noch etwas zu besprechen, dann geht meine Freundin zu ihrem Mann, der auf sie wartet. Ich schaue ihr nach und sehe, wie ihr Mann meiner Freundin den Arm um die Schulter legt, sie sieht ihn an und sagt etwas, beide lachen leise, er drückt sie in einer kurzen Bewegung, schon im Losgehen, noch einmal an sich. Und ich werde Zeuge einer lebhaften, einer gelebten, einer lebendigen Beziehung. 20150725_221504Zwei sehr unterschiedliche Menschen, die sich das >JA<-Wort gegeben haben und zu ihrem Ja stehen. Es leben, es gestalten, es formen. Heute feiern sie ihren 25 Hochzeitstag und ich darf dabei sein. Ein kurzer Augenblick, der Einblick gibt in eine Ehe, in der man schon Rückblich halten kann. Denn sie haben 2 Kindern ins Leben geliebt, ins Leben begleitet, haben einen respektvollen und liebevollen Umgang miteinander gelernt, ergänzen sich in ihrer Unterschiedlichkeit und versuchen nicht den anderen nach den eigenen Vorstellungen zu formen. Sie haben miteinander das Leben geliebt und gefeiert, Verluste miteinander durchgestanden und betrauert. Und nun kommen weitere Jahre, der Ausblick. Es gilt die Kinder loslassen zu lernen, was ihr (gefühlt) schwerer fällt, aber er wird mitgehen und ihr auf seine Weise beim Loslassen helfen. Sie haben sich bis jetzt ergänzt, sie werden es auch weiter tun. Ich bin sehr dankbar für diese 2, sie inspirieren, motivieren, faszinieren mich. Herzlichen Glückwunsch zum 25. Hochzeitstag. Ich bin dankbar, dass es euch gibt!

Teile diesen Blogeintrag