Meine Kinder waren super im Spiel miteinander, sogar die Kleinste mit integriert. So wurde aus meinem Esstisch in kürzester Zeit und für kurze Zeit eine PlanBar. Ich bin ein ziemlich chaotischer Mensch, der schon immer Listen, Kalender usw. liebt, aber sich in den seltensten Fällen daran hält. Mittlerweile ist mein Leben mit 3 Kindern ohne diese Listen, Kalender etc. für mich nicht denkbar. Irgendwie kann ich all die Dinge nicht in meinem Kopf abspeichern. Und da ich ein Fan von Papier und Stift bin, nutze ich diese zur Planung. Und in den letzten Wochen habe ich es wieder ziemlich schleifen lassen mit der Planung. Und das merke ich. Das Leben ist sowieso schon chaotisch genug und birgt viele Überraschungen… Deshalb habe ich mich hingesetzt, alle Terminzettel, Einladungen, Notizzettel vor mir ausgebreitet und meine Woche geplant. Und ich muss es einfach sagen: das fühlt sich so gut an. Geplant, strukturiert in die Woche zu starten ist etwas wunderbares. Ich kann nicht alles planen und das Leben birgt immer Ungeplantes, aber ich muss nicht mit meinem Chaos im Kopf alles noch verwirrter machen.  Die Woche wird nicht besser und toller dadurch, aber für mich übersichtlicher. Und für diese Zeit des Spielens meiner Kinder, die ich zum Planen nutzen konnte, bin ich heute voll dankbar. Denn es fühlt sich einfach gut an.20150426_153650

Teile diesen Blogeintrag