20150329_180611 (2)

Meine 3 ladies im Gottesdienst

18 Uhr Gottesdienst. Mich beschäftigt eine Sache in den letzten Tagen sehr. Das hat mit meiner Lebenssituation, mit meiner Persönlichkeit zu tun…Ich treffe meine Freundin, die, der ich zwischen Tür und Angel ganze Seelennöte offenbare…Ich weiß eigentlich, was ich in dieser meiner Situation zu tun habe, weiß, dass ich Entscheidungen getroffen habe mit deren Konsequenzen ich leben muss und damit umgehen lernen. Denn fast alles hat 2 Seiten, die schöne Seite und die Seite mit den Konsequenzen. Ich starte das Gespräch und wünsche mir Ermutigung, Relativierung…“Ach, Lissy, das ist nicht so, das empfindest du nur so. Du musst das lockerer nehmen.“ Das sagt sie nicht. Keine Seelenstreichler. Sie bleibt bei der Wahrheit, ungeschönt, wahrheitsgemäß…und dafür bin ich dankbar. Ich habe Entscheidungen getroffen und die haben Konsequenzen, das runterzuspielen wäre falsch, auch wenn ich mir das manchmal wünschen würde. Und die Ehrlichkeit und Wahrheitsliebe und das Verstehen meiner Freundin schätze ich sehr. Nein, es ist nicht bequem, aber wahr und das hilft mir und dafür bin ich dankbar.

Teile diesen Blogeintrag