20160815_210358.jpg

Urlaubsfoto = Urlaubserinnerung

In der vergangen Woche bekam ich wunderschöne Post. Und in dem Brief von einer lieben lieben Freundin, wurde ich wieder erinnert an die Liedzeile mit der ich die letzten 1 1/2 Jahre sehr intensiv gelebt habe und die mich immer wieder erinnert hat: „Gott wird auch Wege finden, da ihr Fuß (von meiner Tochter) gehen kann.“  Sie erinnerte mich wem ich vertraue, wer mir mein Kind anvertraut hat, von wem ich Weisheit erbete gute Entscheidungen zu treffen. Denn unsere Tochter lief im Schulsystem nicht so mit wie scheinbar alle um sie herum. Aber nicht mit vereinzelten Schwierigkeiten, sondern mit richtigen Problemen. Und wir mussten Diagnostik, Tests und alles mögliche machen lassen. Und all diese Gespräche von ganz unterschiedlichen Medizinern und Pädagogen und jeder hat so seine Sicht. Aber immer diese Liedzeile im Hinterkopf. Heute hatten wir unser erstes Klassentreffen mit Schülern und Eltern. Meine Tochter hat die Schule gewechselt und erlebt endlich, was sie seit 2 Jahren tagtäglich nicht erlebt hat: Erfolgserlebnisse. Es brauchte eine Veränderung der Rahmenbedingungen, damit sie lernen kann. Aber der Weg bis hierher war steinig, vor allem für sie. Und dankbar habe ich sie heute beobachtet, wie sie mit ihren neuen Freundinnen herum gesprungen ist, habe mit der Lehrerin gesprochen und mich immer wieder dankend an Gott gewendet: „Du wirst auch Wege finden, da ihr Fuß gehen kann. Danke dafür!“

 

Teile diesen Blogeintrag