Eine Freundin meldet sich kurz vor ihrem Urlaub: „Lissy, hast du einen Buchtipp für mich und könntest du mir ein Buch leihen?“ Ich bin hoch unters Dach. Obwohl wir jetzt schon 8 Monate hier wohnen gibt es noch unsortierte Kartons dort oben. Und dann versinke ich. Einen anderen Ausdruck kann ich für diesen Zustand nicht finden. Ich entdecke Bücher, die ich noch lesen will. Entdecke Bücher, die schon gelesen habe und die ich in mein Wohnzimmer stellen möchte. Denn es kann gut sein, dass du mich abends in meinem Wohnzimmer triffst, vor dem Bücherregal und in der Hand irgendein Buch und ich lese im stehen ein paar Zeilen, ein Kapitel aus einem der Bücher. Denn ich habe Bücher, die mir immer etwas zu sagen haben. Ich bin so dankbar für dieses wundervolle Hobby, für viele Menschen, die ihre weisen Gedanken nicht für sich behalten, sondern sie mit anderen teilen, mit mir teilen und ich bin dankbar, dass ich lesen kann. Das ist so besonders. Meine Freundin hat eine kleine Auswahl an Büchern mitgenommen. Hoffentlich inspirieren diese sie auch…

Teile diesen Blogeintrag