Schlagwörter

, ,

Meine Mädels liegen schon im Bett, es ist Schlafenszeit – auch wenn ich höre, dass sie diese Überzeugung nicht mit mir teilen. Und so laufe ich noch mal zu ihnen, hole sie unter ihren Decken hervor und freue mich, dass sie sich mitfreuen als ich ihnen zurufe: „Kommt noch einmal raus, schaut mal was hier Schönes ist.“ Und dann stehen wir zu viert auf unserem Balkon und bewundern den wunderschönen intensiven Regenbogen, der am Himmel gezeichnet wurde. Von dem der der Ursprung von Schönheit und Wundern ist. Wir erkennen seine Kreativität, bewundern seine Schöpfungsidee. Ich liebe es, dass meine Töchter sich mitreißen lassen, dass sie diesen Blick für das Besondere haben und nicht achtlos daran vorbei gehen oder die Frage stellen: „Und was ist da jetzt so toll daran?“ Nein, sie können Schönheit, ursprüngliche Schönheit erkennen, feiern, davon begeistert sein. Es sind nur ein paar Minuten, ein paar intensive. Meine Fotokünste vermögen es nicht diesen besonderen Moment festzuhalten. Aber ich habe ihn schon abgespeichert und wollte ihn heute Abend mit euch teilen. Weil dieser Moment mich dankbar gemacht hat.

Teile diesen Blogeintrag