Schlagwörter

, , ,

Krass, wie schnell so eine Woche umgeht und wie leicht es ist jeden Tag eine Selbstverständlichkeit zu finden, für die man dankbar sein kann. Heute ist es, dass ich lesen und schreiben kann. Jeden Tag, wirklich jeden Tag gebrauche ich diese lernbare Fähigkeit. Und gut, ich habe dazu eine unglaubliche Affinität. Es ist für mich nicht nur Mittel zum Zweck, sondern Genuss. Lesen sorgt für Selbstständigkeit. Obwohl ich meine Ausbildung schon lange abgeschlossen habe, habe ich immer die Möglichkeit mich weiterbilden zu können, meinen Horizont erweitern zu können, weil sich Buchstaben nicht willkürlich aneinander reihen und ich ihre Bedeutung nicht verstehe, sondern sie zu Wörtern werden, sie sinnvolle Sätze ergeben, die mein Wissen erweitern. Es ist ein riesiges Privileg. Ich erinnere mich auch noch gerne an die letzten Sommerferien. Weil ich empfinde, dass meine Zeit so begrenzt ist lese ich im Alltag eigentlich nur thematische Bücher und in den Sommerferien einen Roman. Und geschriebene Geschichten können mein Herz, meine Gedanken, meine Seele so fesseln, das schafft kein Film. Ich liebe das Lesen, das Schreiben sowieso. Heute bin ich so dankbar für diese wundervolle Fähigkeit. Sie nimmt mich in andere Welten mit, erweitert meinen Horizont, formt meine Werte, eröffnet mir neue Möglichkeiten…

Teile diesen Blogeintrag