Schlagwörter

, ,

Lahmgelegt. So fühlt sich heute meine Mittlere, die es so richtig erwischt hat. Aber sie liebt im Moment ein Buch sehr, das wir die letzten Tage immer wieder anschauen und lesen. Meine Lieblingssätze aus diesem Buch: >Ob etwas süß oder sauer, salzig oder bitter schmeckt, leiten tausende von winzigen Geschmacksknospen ans Gehirn weiter.< >Überall in der Haut liegen Tastkörperchen, die wahrnehmen, ob etwas hart oder weich, rau oder glatt, nass oder trocken, warm oder kalt ist.< >Das Herz arbeitet wie eine Pumpe. Unermüdlich befördert es das Blut durch den Körper – ob du wach bist oder schläfst.< Gesundheit ist so etwas Wertvolles. Aber auch, wenn der Körper sich mal lahmgelegt anfühlt…er arbeitet trotzdem unermüdlich und hält unzählige Abläufe und Vorgänge, überlebenswichtige Funktionen aufrecht. Das vergesse ich so leicht, wenn ich oder eines meiner Mädels krank ist! Heute bin ich dankbar für diesen Denkanstoß aus einem Kinderbuch. Das Fieber meiner Tochter sank im Laufe des Tages um 1°C. Zur Unterstützung brauchte ihr Körper heute viel Schlaf und Ruhe. Er legte sie heute lahm, um in Ruhe seinen Job tun zu können. Heute bin ich dankbar für das Wunderwerk Körper. 

Teile diesen Blogeintrag